ARCHIV - OG Vierkirchen

ORTSGRUPPE VIERKIRCHEN
Direkt zum Seiteninhalt

ARCHIV

Auf dieser Seite wollen wir einige einmalige Aktivitäten präsentieren, mit  denen wir uns in der Vergangenheit beschäftigt und diese auch abgeschlossen  haben.

Allen die uns dabei unterstützt haben ein herzliches Dankeschön!

(2019) Lokales Bündnis in Vierkirchen gegen das Artensterben
Wissenschaftliche Studien belegen, dass in Bayern immer mehr Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht oder bereits verschwunden sind. Besonders betroffen sind die Insekten, aber auch bei den Vögeln ist ein deutlicher Rückgang zu erkennen. So sind:
 
  • 54 Prozent aller Bienen bedroht oder bereits ausgestorben
  • 73 Prozent aller Tagfalter verschwunden
  • über 75 Prozent aller Fluginsekten nicht mehr da
  • in Folge des Insektenschwundes und des Verlustes von Lebensräumen in Bayern nur noch halb so viele Vögel wie vor 30 Jahren vorhanden
Diese dramatische Entwicklung will das Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen stoppen. Es geht dabei auch um unser Überleben: Wenn es keine Bienen und Hummeln mehr gibt, wer bestäubt dann unser Obst und Gemüse?
 
Mit dem Volksbegehren Artenvielfalt gibt es jetzt die Chance, Regelungen für den Artenschutz im bayerischen Naturschutzgesetz zu verankern. So soll ein Netzwerk an Biotopen aufgebaut, der Anteil der ökologischen Landwirtschaft gesteigert, sowie Hecken und blühende Randstreifen an allen Bächen und Gewässern erhalten bzw. geschaffen werden. Viele dieser Forderungen sind in anderen Bundesländern schon lange im Naturschutzgesetz verankert. Bayern ist jedoch zum Beispiel das einzige Bundesland in Deutschland, welches keinen verbindlichen Gewässerrandstreifen vorschreibt.
 
Damit das neue bayerische Naturschutzgesetz Realität werden kann, müssen sich in der Zeit vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 zehn Prozent der bayerischen Wählerinnen und Wähler, sprich fast eine Million Unterstützer/innen eintragen. Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift das Volksbegehren und tragen Sie sich in die ausliegenden Listen im Rathaus ein. Die Öffnungszeiten des Rathauses sind so gelegt, dass man auch als Berufstätige/r auf dem Nachhauseweg oder am Wochenende seine Unterschrift leisten kann. Zur Eintragung muss ein gültiger Ausweis vorgelegt werden. Nähere Infos zum Volksbegehren und das Artensterben, sowie die genauen Öffnungszeiten des Rathauses während der Eintragungszeit finden Sie unter www.volksbegehren-artenvielfalt.de
 
Derzeit beteiligen sich am Aktionsbündnis in Vierkirchen die Ökologisch-Demokratische Partei, die Ortsgruppe des Bund Naturschutzes, der Obst- und Gartenbauverein Vierkirchen und der Verein für Gartenbau und Landschaftspflege Pasenbach.
 

Machen auch Sie mit!
Nur gemeinsam können wir zum Erfolg des Volksbegehrens beitragen.

(2017) Marktstand am Christkindlmarkt
Erstmals im Jahr 2017 auf dem Christkindlmarkt in Vierkirchen vertreten. Neben allgemeinen Informationen zur Ortsgruppe haben wir selbstgemachtes Apfelmus, Reiberdatschi, Vogelfutter und diverse Kräuterprodukte angeboten. Das Apfelmus stammt aus den Äpfeln der von uns gepflegten Streuobstwiese in Giebing. Dem Vogelfutter wurde regionales Getreide beigemischt.

Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern.


(2017) Ortsgruppen-Jubiläum
Schön war's.
Unser 25-jähriges Ortsgruppenjubiläum fand mit der Einweihung des Fledermausturm bei strahlendem Sonnenschein statt. Wir haben uns über die große Anzahl der Teilnehmer sehr gefreut und bedanken uns nachträglich nochmals herzlich bei Hr. Dr. Zauscher (Vorsitzender der Kreisgruppe Dachau) und Hr. Dirlenbach (Bürgermeister) für die Grußworte, bei den Mitgliedern des Gemeinderats und allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde.
Auch besonderen Dank an die BN-Kindergruppe „Flinke Wiesel“, sowie deren Eltern, die u. a. für das leibliche Wohl an der Naturerlebnisfläche gesorgt haben.

Vielen Dank für das Helfen und Dabeisein.

Pressemitteilungen

(2016) Energie-Radtour

Besichtigung der Windkraftanlage Kammberg im Rahmen unserer Radltour Gewinnung erneuerbarer Energie

Pressemitteilungen

(2016) Klimaschutz-Aktionstag mit der Kinderakademie Plant-for-the-Planet
In Kooperation mit der Gemeinde, dem Landratsamt Dachau und der Grundschule Vierkirchen, sowie mit privaten Sponsoren fand am Samstag, den 30. April 2016 von 9 bis 17 Uhr 45 in der Vierkirchener Grundschule ein kostenloser Aktionstag für Kinder von 9-12 Jahren statt. Teilgenommen haben insgesamt 37 Kinder aus Vierkirchen und Umgebung.
Im Rahmen der ganztägigen Kinderakademie haben die Kinder, aber auch die  anwesenden Erwachsenen viel über Klimagerechtigkeit und Möglichkeiten für ein verantwortungsvolles Handeln gelernt.
Höhepunkt der Veranstaltung war das gemeinsame Pflanzen von 41 Bäumen und 9  Sträuchern an der Naturerlebnisfläche in Rettenbach.
Abgerundet wurde der Aktionstag mit einem Vortrag zum Thema „Klimaschutz  und Soziale Gerechtigkeit: Meine Einflussmöglichkeiten“ inkl. einer anschließender Diskussion. Es wurde aufgezeigt, dass letztendlich wir selber mit unseren täglichen Entscheidungen darüber bestimmen, was wir den nachfolgenden Generationen hinterlassen werden. Den Vortrag mit sehr vielen anregenden Hinweisen und Quellen im Internet stellen wir als Download zur Verfügung.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Sponsoren und bei allen  Helferinnen und Helfern für diesen erlebnisreichen und interessanten Tag.
Pressemitteilungen

(2015) Bank-Spende
Seit Ende April 2016 steht am Radlweg zwischen Rettenbach und Giebing eine  Rastbank. Wir haben die Kosten dieser Bank übernommen, damit insbesondere  Wanderer und ältere Menschen nun eine weitere Möglichkeit zum Rasten und  Genießen der Vierkirchener Landschaft haben.

Wann kommen Sie zum Probesitzen?

(2015) Baumgeschenk an Altbürgermeister Heinz Eichinger
Zu seiner Verabschiedung in den Ruhestand erhielt Heinz Eichinger von der  Ortsgruppe einen Baum geschenkt. Nach langen Suchen für einen geeigneten  Standort wurde nahe dem Naturbad eine Sommerlinde an Heinz Eichinger übergeben.  Die Übergabe fand bei herrlichstem Wetter am Samstag, den 05. Dezember 2015  statt.

Wir wünschen unseren „alten“ Bürgermeister viel Spaß und Freude  in seiner neu gefundenen Freiheit.
 
Zurück zum Seiteninhalt